Aktuell

Generationen zusammengebracht

Von am 1. Dezember 2017

Heute ging es auf den Gängen und in den Gemeinschaftsräumen des AWO-Seniorenzentrums in Wurzen um einiges turbulenter zu als sonst. Zudem zogen vorweihnachtliche Düfte durchs ganze Haus, denn die Kinder der Kührener Kita Rüsselchen hatten sich zum Plätzchen-Backen mit den Omas und Opas der Einrichtung verabredet.

Gemeinsam wurde der vorbereitete Teig ausgerollt, die Formen ausgestochen und gespannt vorm Backofen auf das fertige Ergebnis gewartet. Die kreativen Bäckermeister zauberten sogar eine Teig-Schnecke mit Häuschen (die im Backofen leider zerlaufen ist) und einen dickbäuchigen Schneemann aufs Backblech.

Zwar gab es auch das eine oder andere Missgeschick, aber die beim Dekorieren auf dem Tablett entstandene Schokoladenpfütze wurde kurzerhand mithilfe der Kekse „aufgewischt“ und landete sofort in den Kindermägen.

Pflegedienstleiterin Manuela Hunger, Ergotherapeutin Heike Rommel und viele andere emsige Mitarbeiter kümmerten sich genauso liebevoll um die kleinen Besucher, wie sonst um die Bewohner der Heimeinrichtung, und beim Mittagessen saßen diese mitten unter den Senioren und ließen sich Bratwurst und Kartoffeln schmecken.

Organisiert und vorbereitet wurde die gemeinsame Bäckerei im Rahmen einer Zeitspende-Aktion von Mitgliedern der Quartiers- und Generationengenossenschaft Wurzener Land. Deren Anliegen ist es, durch den eigenen Einsatz von Zeit und Ideen auch andere dafür zu gewinnen, sich im sozialen Bereich zu engagieren. Heute sind der Einladung Wurzens Oberbürgermeister Jörg Röglin und Stadtrat Jens Kretzschmar (Linke) gefolgt.

Für die Zukunft sind weitere derartige Veranstaltungen geplant, die hoffentlich ebensolche Unterstützung finden werden. Die Kührener Kinder haben jedenfalls mit den Bewohnern im AWO-Seniorenzentrum schon fest vereinbart, dass sie demnächst wiederkommen wollen – vielleicht ja im Frühling zum gemeinsamen Ostereier-Malen im Garten der Einrichtung.

Kommentar verfassen