Aktuell

Bürgerbüro öffnet am Markt

Von am 14. November 2017

Mehr Bürgernähe und Belebung der Innenstadt – das sind die Hauptgründe, die laut Stadtverwaltung dafür sprechen, das Wurzener Bürgerbüro direkt am Marktplatz zu etablieren. Laut Beschluss des Verwaltungsausschusses wird die Stadt dafür ab 01. Januar 2018 das Objekt „Markt 5“, in dem sich früher bereits die Tourist-Information befand, anmieten. Eigentümer des Gebäudes ist die stadteigene WGW.

Im Bürgerbüro sollen künftig bürgernahe Aufgaben wie das Pass- und Meldewesen, Gewerbeangelegenheiten, An- und Abmeldung von Hunden, Ausgabe von Hundemarken; Anfertigung von Kopien und Beglaubigungen usw. bearbeitet werden. Bei Problemen, die nicht direkt im Bürgerbüro erledigt werden können, kann auf kurzem Weg eine direkte Verbindung zum zuständigen Mitarbeiter im Stadthaus hergestellt werden. Für die Wurzener sollen sich durch die gebündelte Bearbeitung ihrer Anfragen Wege- und Wartezeiten erheblich verkürzen.

Auch bei den Öffnungszeiten will man sich stärker an den Wünschen der Nutzer orientieren. So ist eine Öffnung am Samstagvormittag genauso möglich wie am Mittwochnachmittag, ohne dass die gesamte Verwaltung geöffnet haben muss.

Gewünschter und gewollter Nebeneffekt des Bürgerbüros am Markt ist zudem laut Oberbürgermeister Jörg Röglin eine weitere Belebung der Innenstadt. Man wolle nicht nur reden, sondern selbst als Verwaltung dazu beitragen, dass die Wurzener wieder öfter ins Stadtzentrum kommen und als Dienstleister mit seinen Angeboten dahin gehen, wo die Kunden sind.

Zusätzliches Personal ist für den Betrieb des Bürgerbüros nicht erforderlich. Zwei Mitarbeiter wechseln mitsamt der nötigen Technik aus dem Einwohnermeldeamt an den Standort am Markt, zudem wird das Team ergänzt durch Verwaltungspersonal, das speziell geschult wird, um alle anfallenden Probleme bearbeiten zu können.

Kommentar verfassen