Aktuell

Geschwister sterben bei Unfall

Von am 21. Oktober 2015

Zwei Geschwister – ein 10jähriges Mädchen und ein 8jähriger Junge – sind bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Kühren und Luppa gestorben.

Auf der B6 kam am gestrigen Vormittag gegen 9:50 Uhr eine BMW-Fahrerin beim Überholen eines LKW auf regennasser Straße von der Fahrbahn ab. Dabei stieß sie zuerst gegen einen Baum, wurde anschließend zurückgeschleudert und stieß erneut gegen einen weiteren Baum. Von dort wurde der PKW auf ein angrenzendes Feld geschleudert.

Die sofort informierten Rettungskräfte waren nach wenigen Minuten vor Ort.

Für das Mädchen kam vor Ort jede Hilfe zu spät – es verstarb noch an der Unfallstelle. Der Junge wurde umgehend mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb er trotz intensiver Bemühungen am heutigen Tag. Beide Kinder saßen auf der Rücksitzbank.

Die 26jährige Mutter schien äußerlich unverletzt zu sein, erlitt allerdings einen schweren Schock.

Die Unfallstelle wurde über mehrere Stunden komplett gesperrt. Auf der Straße verteilten sich Schulsachen der Kinder und Fahrzeugteile des Unfallfahrzeugs. DEKRA, Rechtsmediziner, Staatsanwaltschaft und die Beamten des Verkehrsunfalldienstes nahmen die Ermittlungen vor Ort auf. Die Unfallursache ist noch unklar – nach Aussagen des LKW-Fahrers hätte es sich um einen „ganz normalen Überholvorgang“ gehandelt. Plötzlich sei das Heck des PKW ausgebrochen. Die Polizei schließt einen Zusammenhang mit der Witterung nicht aus.

Kommentar verfassen