Aktuell

Nahverkehr mit neuem Plan

Von am 15. Dezember 2013
MDV Ausschnitt

Wenn in Leipzig mit großem Getöse der “Citytunnel” eröffnet wird, beginnt für das Leipziger Umland – und damit auch das Muldental – ein neues Kapitel des regionalen Nahverkehrs von und nach Leipzig. Heute ist der neue Fahrplan und neue Linien im Mitteldeutschen Verkehrsverbund gültig. Einige Fahrgäste bemängeln längere Fahrzeiten von Wurzen in die Leipziger Innenstadt – andere begrüßen die Möglichkeit, direkt z.B. am Markt halten und aussteigen zu können.

Zudem hat die Bahn auch die Preise erhöht – zwischen 2 und 3 Prozent.

Muldental Nachrichten hat die wesentlichen Informationen und Links zu Fahrplanauskünften nachfolgend zusammengefasst:

Den neuen S-Bahn-Fahrplan Leipzig – Wurzen – Riesa finden Sie zum Ausdrucken HIER!

Weitere Informationen und den Fahrplan zur S-Bahn Mitteldeutschland finden Sie HIER!

S-Bahn Mitteldeutschland Liniennetz

S-Bahn Mitteldeutschland Liniennetz

Ergänzend zu den neuen S-Bahn-Linien hat der MDV auch das Programm “PlusBus” gestartet, mit dem die Busanbindungen an S-Bahn und Zugverbindungen optimiert werden soll.

Den aktuellen Fahrplan des MDV finden Sie HIER!

MDV_RegionMuldental

MDV Region Muldental

Die wesentlichen Änderungen im Überblick:

Linie 630: Auch die Buslinie 630 zwischen Grimma und Wermsdorf fährt im Zeichen des PlusBus. Am Bahnhof Grimma gibt es dann den direkten Übergang zu den Nahverkehrszügen von und nach Leipzig sowie zu den PlusBus-Linien 610, 619 und 693 nach Bad Lausick, Colditz und Wurzen. Die PlusBus-Linie 630 fährt montags bis freitags im Stundentakt. Samstags, sonntags und an Feier- tagen werden auch hier mehr Fahrten angeboten.

Linie 619: Zwischen Grimma und Colditz verkehrt ab 15. Dezember die PlusBus-Linie 619. Das bisherige Angebot der Linie 690 auf dem Abschnitt Grimma – Colditz geht im PlusBus 619 auf. Die Buslinie bedient sowohl Sermuth als auch Schönbach. Bis zur Fertigstellung der neuen Wendestelle in Schönbach wird der Bus die Haltestellen in der Colditzer Straße bedienen. Am Bahnhof Grimma entsteht ein direkter Übergang zu den Nahverkehrszügen nach Leip- zig sowie zu den PlusBus-Linien 610, 630 und 693 nach Bad Lausick, Wermsdorf und Wurzen. Die PlusBus-Linie 619 und die Linie 690 werden in Grimma zum Teil direkt verknüpft. Auf der PlusBus-Linie 619 ist man montags bis freitags im Stundentakt mobil. An Wochenenden und Feiertagen ist der PlusBus 619 im Zweistundentakt im Einsatz.

Linie 610: Die Linie 610 von Grimma nach Borna erfüllt auf dem Abschnitt Grimma – Bad Lausick die PlusBus-Qualitätskriterien. An den Bahnhöfen in Grimma und Bad Lausick besteht Übergang zu den Nahverkehrszügen, die direkt nach Leipzig führen. Die Linie 610 ist im PlusBus-Abschnitt immer montags bis freitags im Stundentakt unterwegs. Samstags werden künftig mehr Fahr- ten angeboten. Neu ist auch das Angebot an Sonn- und Feiertagen.

Linie 693: Dank der PlusBus-Linie 693 zwischen Wurzen und Grimma entstehen in beiden Orten direkte Anschlüsse an die Züge von und nach Leipzig. Auch die neue S-Bahn ist hier integriert: Von Wurzen erreicht man die Messestadt mit der neuen S 1 nun im Halbstundentakt. Die PlusBus-Linie 693 fährt montags bis freitags im Stundentakt. An Wochenenden und Feiertagen ist der Plus- Bus 693 im Zweistundentakt unterwegs.

Linie 684: Zu den neuen PlusBus-Linien im MDV gehört auch die Buslinie 684 zwischen Beucha und Brandis. In Beucha besteht ein direkter Anschluss an die Nahverkehrszüge nach Leipzig. Der PlusBus 684 versorgt die Fahrgäste montags bis freitags im Stundentakt. Samstags fährt die Linie jeweils 14 Mal in beide Richtungen. Sonntags und an Feiertagen ist der PlusBus 684 in bei- de Richtungen zehn Mal unterwegs.

Die Buslinien 120 und 164 gehören nicht zum PlusBus-Netz. Doch auch hier ergeben sich Änderungen. Die Anrufbusse auf den Linien 120 und 164 wer- den in den normalen Linienverkehr integriert. Diese Fahrten werden ab 15. Dezember regelmäßig durchgeführt. Eine flexiblere und spontanere Nutzung wird so möglich. Eine telefonische Voranmeldung der Fahrten ist nicht mehr notwendig.

Kommentar verfassen