Aktuell

Mulde-Hochwasser aktuell!

Von am 29. Mai 2013
Stiefel

Bitte weiterhin unseren Twitter-Nachrichtenticker (Startseite rechts) beachten!

Mittwoch, 5. Juni: Muldental Nachrichten informiert auf dieser Seite und über den Kurzmitteilungsdienst Twitter aktuell über die Ereignisse im Muldental! Informationen zu Hilfsangeboten (Spendenkonten / Anlaufstellen für Helfer) finden Sie in unserer Übersicht!

Wir beenden am heutigen Abend – Pegel Golzern 4,90m, kurz vor Herabstufung auf Warnstufe 2 – die Aktualisierung dieses Artikels und informieren ab sofort in der gewohnten Form (Artikel) aus dem Muldental. Selbstverständlich informieren wir weiterhin auf Muldental Nachrichten über die Entwicklungen und Nachrichten zu Hochwasser und Wiederaufbau!

Alle wesentlichen Informationen – Spendenkonten, Hilfsmöglichkeiten, Einwohner-Informationen – finden Sie sowohl in diesem Artikel, als auch in weiteren Artikeln unserer Seite!

_____________________________________

Uns erreichen immer wieder Nachfragen, wie man helfen kann: Eine ganz pragmatische Erklärung – hinfahren und an den Helfertreffpunkten melden! Oder spenden!

“WIR HELFEN!”

Um – Plattform und Regionen-Übergreifend – Hilfsangebote und -gesuche zu bündeln, hat Muldental Nachrichten die “WIR HELFEN!”-Pinnwand ins Leben gerufen – hier können Hilfsangebote und -gesuche, auch für Übernachtungen und Aktionen/Veranstaltungen etc. unkompliziert und ohne Registrierung mitgeteilt werden.

Zudem gibt es eine Übersicht über Möglichkeiten, im Muldental zu helfen.

Hier die aktuellen Meldungen zur Lage:

Aktualisiert 5.6.2013, 20:45 Uhr: Grimma: Ab morgen, 06. Juni, beginnt die Auszahlung der finanziellen Soforthilfe für Betroffene. Von 09.00 bis 18.00 Uhr ist die Turnhalle der Grundschule “Bücherwurm” in der Vorwerkstraße 34 besetzt. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit. Die Soforthilfeausgabe erreichen Sie dann von Freitag bis Montag jeweils 08.00 bis 18.00 Uhr. Bitte beachten Sie, Ihre persönlichen werden zur Ermittlung erfasst. Für Erwachsene gibt es 400 Euro, für im Haushalt lebende Kinder unter 18, 250 Euro, allerdings max. 2.000 Euro pro Haushalt. Alle Empfänger müssen Ihre Identität nachweisen und anwesend sein. Die Polizei begleitet die Ausgabe.

Die MITNETZ Strom stellt ab sofort kostenfrei im Stadtgebiet vier Baustromverteiler zur allgemeinen Notversorgung. Bitte denken Sie an Verlängerungskabel.

Folgende Standorte:

• Trafostation Lorenzstraße/Ecke Kreuzstraße
• Frauenstraße/Ecke Töpferstraße
• Weberstraße/ Aldi-Parkplatz
• Nicolaistraße/ Nicolaiplatz

Hinweis: Polizei sperrt 22 – 6 Uhr die Innenstadt – Autos können diese dann nicht befahren!

Colditz: Die Porzellanwerkbrücke ist für den PKW-Verkehr und voraussichtlich ab morgen früh auch wieder für den LKW-Verkehr freigegeben. Die Muldenbrücke ist ebenfalls wieder befahrbar.  Die Brücke von Sermuth nach Erlln ist wegen Hochwasserschäden voll gesperrt und nur für Fußgänger begehbar.
Die Ortsteile Sermuth, Kleinsermuth, Erlln und Podelwitz (außer Muldengasse) wurden freigegeben. Die Anwohner dürfen wieder in ihre Wohnungen zurück. Alle Wohnungen, wo Wasser gestanden hat, müssen durch einen Elektromeister und Feuerwehr-Kameraden überprüft werden.
OT Podelwitz                                               –> Elektromeister Riehl
OT Colditz, westliche Seite (z.B. am Ufer)   –> Elektromeister Strowick
OT Colditz, östliche Seite (z.B. Haingasse) –> Elektromeister Schatz
OT Colditz, Topfmarkt und Wassergasse    –> Elektromeister Berthold

Aktualisiert 5.6.2013, 20:00 Uhr: 

Der Katastrophenalarm für die Gebiete:

  • für das gesamte Gemeindegebiet Bennewitz, außer den Gebieten: Bennewitz und Nepperwitz
  • für das gesamte Gemeindegebiet Machern, außer: Dögnitz und Püchau
  • für das gesamte Stadtgebiet Colditz (Gleichzeitig wird die Allgemeinverfügung aufgehoben.)
  • für das gesamte Stadtgebiet Trebsen (Gleichzeitig wird die Allgemeinverfügung aufgehoben.)
  • für das gesamte Gemeindegebiet Thallwitz, außer Kollau

wird ab 05.06.2013, 20:00 Uhr aufgehoben.

Handwerkskammer vermittelt Hilfsangebote: Unternehmen, die Hilfe anbieten wollen, können ihre Leistungen per E-Mail: hochwasser@hwk-leipzig.de, per Fax: 0341/ 21 88 349 oder über die Telefon-Hotline 0341/ 21 88 312 an die Handwerkskammer zu Leipzig übermitteln.

 

Die aktuellen Hilfsgesuche und – angebote sind im Internet unter www.hwk-leipzig.de abrufbar.

Aktualisiert 5.6.2013, 13:00 Uhr: - Die Innenstadt von Grimma ist auch heute wieder für Fußgänger geöffnet, wer sein Auto auf dem eigenen Hof parken kann (nicht auf der Straße), darf mit Polizeibegleitung in die Stadt, auch Autos mit Technikanlieferungen etc. können kurzzeitig in die Stadt
– Wer eine vorübergehende Ersatzwohnung benötigt, kann sich bei der GWB in Grimma, Bahnhofstr. 5 / Haus 5 melden
– Die Notunterkünfte in den Turnhallen Seume und Grimma West bleiben weiterhin aufrecht erhalten
– Wer für die Begutachtung seines Hauses einen Statiker benötigt, kann sich an Frau Hoppe in der Feuerwehr melden
– Die Stadt Grimma ist ab kommenden Montag in Nerchau erreichbar
– Die Müllcontainer in der Innenstadt werden abgeholt und wieder leere aufgestellt, auch in den nächsten Tagen
– Sandsäcke werden zur Sonderentsorgung abgeholt und nach Trebsen gebracht
– Wer Lebensmittel aus seinem Geschäft entsorgen muss, meldet sich bitte beim Landratsamt
– Die neue Muldenbrücke bleibt vorerst weiter gesperrt, Sachverständige müssen erst die Statik begutachten
– Helfer können sich auf dem Markt im roten Zelt der Feuerwehr melden
– Eine Essensversorgung gibt es auf dem Marktplatz
– Mit dem Auspumpen der Keller sollte noch gewartet werden, da der Grundwasserspiegel noch zu hoch ist, die Feuerwehr wird frühestens Sonntag mit dem Auspumpen beginnen

Aktualisiert 5.6.2013, 12:00 Uhr: Aufgrund des Rückganges der Hochwasserstände und Aufhebungen von Straßensperrungen wird ab Donnerstag, 06.06.2013 der Schüler- und Linienverkehr der THÜSAC im Fahrbereich Sachsen (Landkreis Leipzig) weitestgehend wieder normal durchgeführt.

Auf nachfolgenden Linien gibt es jedoch noch mögliche Einschränkungen:

Linie 254 Borna – Frohburg – Altmörbitz – Kohren-Sahlis – Altenburg (Altenburg gesperrt)

Linie 258 Borna – Deutzen – Regis-Breitingen – Lucka (Umleitung über Lobstädt)

Linie 264 Geithain – Frohburg – Kohren-Sahlis – Altenburg (Altenburg gesperrt)

Linie 271 Borna – Kahnsdorf – Neukieritzsch – Groitzsch – Pegau (Pegau gesperrt)

Linie 276 Borna – Kitzscher – Mölbis – Espenhain (Großpötzschau gesperrt)

Der Schulbetrieb wird ebenfalls wieder aufgenommen: Das Gymnasium St. Augustin Grimma, die Mittelschule Grimma, die Mittelschule Pegau, die Grundschule Pegau und die Schule zur Lernförderung Elstertrebnitz bleiben geschlossen.

Alle übrigen Schulen im Landkreis Leipzig sind ab Donnerstag, dem 06.06.2013 wieder offen.

Bennewitz: Die Hochwasserlage ist in der Ortslage Nepperwitz (Wasserstand ca. 50 cm) und im Teilbereich der Ortschaft Bennewitz, Bahnhofstr./Bergstr.(Wasserstand 1,50 m), und in dem nördlichen Bereich Schmölen, Schulweg( Wasserstand 1 m), durch das rückstehende Wasser stark angespannt, in allen weiteren Ortslagen der Gemeinde Bennewitz ist es ruhig und stabil. In diesen Bereichen beginnen bereits die ersten Aufräumarbeiten zur Beseitigung der Hochwasserschäden und Schutzmaterialien. Dazu wurden und werden Abfallcontainer in den betroffenen Gebieten aufgestellt.

Großflächig konnten Grundstücke und Wohnungen an Strom wieder angeschlossen werden. Für die Bereiche, die noch vom Hochwasser betroffen sind, im Schwerpunkt Bennewitz, Kirschberg, werden schnellstmöglich Lösungen gesucht, um auch all die Grundstücke an den Strom wieder anzuschließen zu können. Weiterhin bleiben die Durchlässe unter der Bahn, Bahnhofstr., Schulweg und B 107 geschlossen. Das Öffnen der Durchgänge an der Bahnlinie ist vom Abfließen des im Süden stehenden Wassers abhängig. Dies wird voraussichtlich in den nächsten 2 Tagen nicht erfolgen.

Aktualisiert 5.6.2013, 8:00 Uhr: Der Ort Nepperwitz gilt weiterhin als Evakuierungsgebiet, kann nicht betreten werden und ist von der Polizei abgesperrt. Das Wasser steht in einer Höhe von 50 Zentimeter. Die Feuerwehr aus Machern und Kameraden unserer Gemeinde sind dabei, die Löcher im Damm zu schließen. Das Wasser läuft allerdings nur langsam ab.

In den meisten Regionen des Muldetals hat das Aufräumen begonnen – die eingeschränkten Straßenverhältnisse sorgen für z.T. erhebliche Verkehrsprobleme. Wer nicht zwingend in die Regionen, die vom Hochwasser betroffen waren, reisen muss, sollte diese meiden.

Aktualisiert 5.6.2013, 6:00 Uhr: Die Pegel sinken in der gesamten Mulderegion kontinuierlich weiter!

Golzern (Vereinigte Mulde): 5,60m (Fallend, letzte Stunde -5cm / Warnstufe 3)
Colditz (Zwickauer Mulde): 3,71m (Fallend, letzte Stunde -3cm / Warnstufe 2)
Leisnig (Freiberger Mulde): 5,16m (Fallend, letzte Stunde -2cm / Warnstufe 3) 

Albrechtshain (Parthe): 1,82m (Stabil, letzte Stunde -1cm / Warnstufe 4)

Die Aufräumarbeiten haben nahezu im gesamten Muldegebiet begonnen! Hierfür verweisen wir auf Hilfsmöglichkeiten und Ansprechpartner in den Regionen und Spendenkonten von Städten, Gemeinden und Organisationen.

Aktualisiert 5.6.2013, 4:00 Uhr: Derzeit sinken im gesamten Landkreis Leipzig die Pegel der Flüsse. Im Laufe des gestrigen Tages konnte daher bereits für einzelne Bereiche, so zum Beispiel für Borna und Frohburg der Katastrophenalarm aufgehoben und die ersten Häuser konnten wieder bezogen werden. In diesem Zusammenhang wird jedoch darauf hingewiesen, dass es untersagt ist, Straßen und Plätze mit Trinkwasser zu säubern, um die Trinkwasserversorgung nicht zu gefährden.

Im Einsatzabschnitt Pegau an der Weißen Elster sind derzeit 270 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und anderer Hilfsorganisationen im Einsatz. Hier wird mit einem massiven Kräfte- und Mittelaufgebot versucht, zwei zum Teil unterspülte Deiche zu halten um ein Brechen zu verhindern. Zur Unterstützung der bereits eingesetzten Einsatzkräfte, sind 200 Kameraden der Berliner Feuerwehr auf dem Weg, um die Kräfte vor Ort bei der Deichverteidigung zu unterstützen.

An der Mulde, im Einsatzabschnitt Wurzen ist bei Nepperwitz / Grubnitz auf einer Länge rund 100 m ein Damm weggespült worden.

Aktualisiert 4.6.2013, 22:00 Uhr: Nach Prüfung der Vor-Ort-Situation wird der Evakuierungsstatus für die Wurzener Ortsteile Dehnitz, Oelschütz und Nitzschka aufgehoben. Die Einwohner können somit in ihre Häuser zurück. Die Notquartiere in der Stadt Wurzen werden weiterhin zur Verfügung gestellt. Dies ist vor allem für alle wichtig, bei denen die Versorgung mit Strom, Wasser etc. noch nicht wieder vollständig gewähleistet ist. Die Einwohner in den betroffenen Dörfern werden dennoch zur Vorsicht gemahnt.

Die Lage entspannt sich, ist aber wegen der aufgeweichten Dämme noch sehr kritisch.

Der Muldental Triathlon wurde abgesagt und soll an einem neuen Termin nachgeholt werden.

Aktualisiert 4.6.2013, 19:00 Uhr: Der Pegel Leisnig (Freiberger Mulde) hat die Warnstufe 4 verlassen. Das Update der aktuellen Pegelstände:

Golzern (Vereinigte Mulde): 6,09m (Fallend, letzte Stunde -5cm / Warnstufe 4 – Warnstufe 3 erwartet)
Colditz (Zwickauer Mulde): 4,19m (Fallend, letzte Stunde -6cm / Warnstufe 3 – Warnststufe 2 erwartet)
Leisnig (Freiberger Mulde): 5,53m (Fallend, letzte Stunde -3cm / Warnstufe 3) 

Der Landkreis hat neue Informationen zum Öffentlichen Nahverkehr veröffentlicht: Aufgrund des Rückganges der Hochwasserstände und Aufhebungen von Straßensperrungen kann ab Mittwoch, 05.06.13 auf folgenden Linien von der PVM ein eingeschränkter Linienverkehr durchgeführt werden:

  • Wurzen A (Stadtverkehr) normaler Linienverkehr
  • Grimma A (Stadtverkehr) außer gesperrte Bereiche
  • Grimma B (Stadtverkehr) außer gesperrte Bereiche
  • 613 (Colditz – Bad Lausick) normaler Linienverkehr
  • 619 (Rochlitz – Grimma) normaler Linienverkehr
  • 622 (Hartha – Colditz) normaler Linienverkehr
  • 630 (Grimma – Wermsdorf) keine Bedienung: Grimma, Nicolaiplatz; Grimma Leisniger Str.; Neuneunitz
  • 660 (Falkenhain – Wurzen) normaler Linienverkehr
  • 661 (Falkenhain – Wurzen) normaler Linienverkehr
  • 676 (Wurzen – Eilenburg) nur bis Eilenburg, Wurzener Platz (außer Fahrt 1 ab Thallwitz 14:52 Uhr in Richtung Eilenburg und Fahrt 10 ab Wurzen 14:27 Uhr in Richtung Böhlitz)
  • 684 (Brandis – Beucha) normaler Linienverkehr – wie in den Ferien
  • 689 (Markkleeberg Bahnhof – Markkleeberg Großstädteln) normaler Linienverkehr
  • 690 (Colditz – Leipzig) keine Bedienung: Colditz Sportplatz; Grimma, Nicolaiplatz und Wegfall der Fahrten, die nur zwischen Threna und Grimma und zurück an Schultagen verkehren)
  • 691 (Wurzen – Leipzig) nach Ferienfahrplan

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Verkehrsunternehmens unter: www.pvm-mtl.de bzw. unter Telefon: 03425 89890

Die Stadt Grimma hat Hinweise für die Rückkehr in die überfluteten Gebäude mitgeteilt:

Einlasskontrollen Grimma, Wurzener Straße

Einlasskontrollen Grimma, Wurzener Straße

  • Bitte beachten Sie, dass das Abpumpen Ihrer Keller erst mit dem Rückgang des Grundwassers erfolgen darf. Bitte keinesfalls sofort abpumpen! Sie riskieren damit Schäden an den Gebäuden.
  • Informieren Sie Ihre Versicherung und dokumentieren Sie die Schäden mit Fotos.
  • Es wird durch die Stadtverwaltung versucht, Transportfahrzeuge und Container bereitzustellen. Sollten diese nicht zur Verfügung stehen, kann der Müll und Schlamm konzentriert vor Ihrem Grundstück entsorgt werden.
  • Die Freigabe der Versorgungsnetze erfolgt zentral nach einer gesamten Prüfung! Veranlassen Sie danach die Prüfung ihrer Hauselektrik- und Gasanlagen durch eine Fachwerkstatt.
  • Beratungsteams können Sie täglich zwischen 8 und 20 Uhr unter folgender Telefonnummer anfordern: 0176/ 19858031.
  • In der Frauenkirche werden Seelsorger täglich 12 Uhr für Sie bereitstehen.

Aktuell 4.6.2013, 17:00 Uhr: Bennewitz, Deuben und Grubnitz sowie Grimma und Erlln, Sermuth, Kleinsermuth und Podelwitz (nicht Muldengasse und Leisniger Landstr. 7): Die Häuser sind freigegeben und können wieder bezogen werden!

Beim Betreten der Grundstücke ist darauf zu achten, dass unter Wasser stehende Elektroanlagen und/oder –anschlüsse nicht selbständig zu reparieren sind. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Elektriker bzw. an Ihren Stromversorger.

Aktuell 4.6.2013, 15:20 Uhr: Der Pegel Leisnig ist kurz vor der Warnstufe 3 – die Pegel der Mulde sinken weiter.

Golzern (Vereinigte Mulde): 6,34m (Fallend, letzte Stunde -5cm / Warnstufe 4)
Colditz (Zwickauer Mulde): 4,45m (Fallend, letzte Stunde -6cm / Warnstufe 3)
Leisnig (Freiberger Mulde): 5,72m (Fallend, letzte Stunde -6cm / Warnstufe 4) 

Der Parthe-Pegel “Albrechtshain” ist noch unverändert stabil in Warnstufe 4 mit 1,96m. Hier nehmen die Überschwemmungen im Bereich der Parthe weiter zu!

Aktuell 4.6.2013, 13:00 Uhr: In der Region Colditz haben die Aufräumarbeiten begonnen! Helfer sind Willkommen – wir haben eine Übersicht zusammengestellt, wie Sie mit anpacken können!

Die Lage im Raum Bennewitz ist ruhig – im nördlichen Bereich ist noch viel Wasser. Der Ort Nepperwitz ist vollständig überflutet, da an zwei Stellen der Damm gerissen ist und die Mulde in den Hinterraum abfließt (1x 15o Meter direkt bei der Ortschaft und 1x 2km Meter nördlich). Hier wird davon ausgegangen, dass frühestens am Wochenende mit dem Rücklauf des Wassers zu rechnen ist.

Andere Ortschaften der Region konnten vom Hochwasser verschont werden – 10 Grundstücke südlich der Bahn musste dem Hochwasser geopfert werden – die Aufräumarbeiten hier beginnen in etwa 2 Tagen (Helfer können sich unter Tel. 03425 85 40 86 melden).

Einlasskontrollen Grimma, Wurzener Straße

Einlasskontrollen Grimma, Wurzener Straße

Voraussichtlich um 14 Uhr (die Zeit kann sich jedoch ggf. noch verschieben) wird die Innenstadt in Grimma für die Anwohner geöffnet. Es dürfen keine Autos in die Innenstadt. Zugang ist nur mit Personalausweis möglich. Wer z.B. Inhaber oder Angestellter eines Innenstadtgeschäftes ist oder als Helfer rein möchte, muss sich einen Berechtigungsschein für den Zutritt bei der Feuerwehr besorgen.

Folgendes ist dringend zu beachten: Bitte keine Keller auspumpen! Dies kann Auswirkungen auf die Statik der Gebäude haben. Zudem soll kein Müll auf die Straßen geworfen werden. Es werden Container aufgestellt, in denen der Müll entsorgt werden kann.

Von 22 Uhr bis 6 Uhr ist in Grimma Sperrstunde und kein Zutritt in die Innenstadt möglich!

Hinweis: Bei der Registrierung an der Feuerwehr haben sich bereits lange Schlangen gebildet!

hängebrücke

 

Aktuell 4.6.2013, 11:30 Uhr: Die aktuellen Straßensperrungen im Bereich des Landkreises: Strassensperrungen_1100Uhr

Aktuell 4.6.2013, 11:15 Uhr: Die Pegel fallen weiter. An den Absperrungen warten Anwohner darauf, wieder in ihre Häuser zu kommen. Allerdings wird dies noch einige Zeit in Anspruch nehmen – zunächst werden Statik, Strom, Abwasser etc. geprüft werden. In Grimma geht man davon aus, dass Morgenfrüh die Anwohner wieder ihn ihre Häuser kommen.

Golzern (Vereinigte Mulde): 6,54m (Fallend, letzte Stunde -17cm)
Colditz (Zwickauer Mulde): 4,69m (Fallend, letzte Stunde -7cm / Warnstufe 3)
Leisnig (Freiberger Mulde): 5,93m (Fallend, letzte Stunde -8cm) 

Wetter: Schauer und einzelne Gewitter. Nachts Wolkenauflockerungen und trocken. Mittwoch viel Sonne, bis 21 Grad. Die Nordostströmung zwischen einem ausgeprägten Tiefdruckgebiet über Südosteuropa und einem Hochdruckgebiet über Skandinavien schwächt sich zwar weiter ab, jedoch werden nochmals feuchte Luftmassen nach Sachsen geführt.

Heute Mittag entwickeln sich in ganz Sachsen teils kräftige Schauer und lokal kurze Gewitter, wobei örtlich mit Starkregen um 10 l/qm in 1 Stunde gerechnet werden muss. Auf dem Kamm des Erzgebirges weht der Nord- bis Nordostwind teils böig mit Spitzen bis 60 km/h (Bft 7). In der Nacht zum Mittwoch sowie am Mittwoch tagsüber werden keine warnrelevanten Wettererscheinungen erwartet.

Aktualisiert 4.6.2013, 10:30 Uhr: In Colditz können Einwohner aus evakuierten Gebieten, in denen kein Wasser stand, wieder in ihre Häuser. Alle weiteren Bereiche werden zunächst geprüft und nach und nach freigegeben. Die Stadt informiert über ihre Internetseite.

Grimma hat eine Sammelstelle für Sachspenden eingerichtet: Muldentalhalle (Südstraße) – insbesondere Baumarkt-Artikel sind gefragt (Gummistiefel etc.).

Folgende Schulen öffnen in Grimma:
* Gymnasium St. Augustin, Stammhaus, Klosterstraße 1, bis Freitag kein Schulbetrieb (Betriebsstart: Montag, 10.06., im Haus Seume, Colditzer Straße, vorgesehen)
* Gymnasium St. Augustin, Haus Seume, Colditzer Straße, bis Freitag kein Schulbetrieb (Betriebsstart: Montag, 10.06.)
* Mittelschule Grimma, Wallgraben 23, bis Freitag kein Schulbetrieb (Betriebsstart: Montag, 10.06.)
* Mittelschule Böhlen, Zur Schule 11, Betriebsstart: ab Montag, 10.06. auf Grund der Buslogistik
* Grundschule “Bücherwurm”, Vorwerkstraße, 04. & 05. Juni Notbetreuung durch Hort, Betriebsstart Schule: Donnerstag, 05.06., bis 12 Uhr
* Grundschule Wilhelm-Ostwald, Platz der Einheit, Betriebsstart: ab Mittwoch, 05.06.
* Grundschule Hohnstädt, Schillerstraße, Betriebsstart: ab Mittwoch, 05.06.
* Grundschule Mutzschen, Dr.–Robert–Koch–Straße 6, Betriebsstart: ab Mittwoch, 05.06.
* Grundschule Großbothen, Wilhelm-Ostwald-Straße, Betriebsstart: ab Donnerstag, 06.06., bis 11.30 Uhr
* Grundschule Nerchau, Wiesental, Betriebsstart: ab Mittwoch, 05.06.
* Grundschule Zschoppach, Beamtenschulstraße, Betriebsstart: ab Donnerstag, 06.06.
Die kommunalen Kindertagestätten “Sprungbrett” und “Tausendfüßler” im Steingarten sind geschlossen. Die Kinderbetreuung läuft derzeit über die Kindertagesstätte “Zwergenland” im Westring. Ab Mittwoch, 05.06., haben beide Einrichtungen wieder regulär vor Ort geöffnet. Alle anderen kommunalen Kindertagesstätten sind generell geöffnet.

Aktualisiert 4.6.2013, 9:40 Uhr: Nach Angaben von “Neues Grimmaische Wochenblatt” wird Grimma Morgenfrüh wieder für die Bewohner geöffnet werden. Das habe der Oberbürgermeister mitgeteilt.

Aktualisiert 4.6.2013, 8:45 Uhr: Hier finden Sie die aktuellen Straßensperrungen mit Stand 8:00 Uhr – Strassensperrungen_800Uhr

Aktualisiert 4.6.2013, 8:30 Uhr:  Stadt Grimma informiert: Bitte beachten Sie: Für die Bevölkerung in den Gebieten mit angeordnetem Katastrophenalarm wird auf Folgendes hingewiesen. Der Pegelstand in Grimma-Golzern liegt bei 6,78 Meter, Hochwasserwarnstufe 4, leicht fallend.

Wir bitten Sie um Geduld, solang der angeordnete Katastrophenalarm für das jeweilige Gebiet nicht aufgehoben ist, ist ein eigenmächtiges Zurückkehren in die betreffenden Gebiete, dass Betreten von Gebäuden und Grundstücken zu unterlassen, solange keine Freigabe erfolgt ist.

Alle Gebäude und Grundstücke werden entsprechend bautechnisch, nach hygienischen und gesundheitsspezifischen Vorgaben begutachtet.

Aktualisiert 4.6.2013, 8:00 Uhr: Colditz kann eine Warnstufe herabgestuft werden! Der Pegel betrug um 7:45 Uhr 4,97m und ist damit Warnstufe 3!

Bennewitz informiert: In Schmölen befinden sich zwischen dem Bahnhof und dem Schulweg im Bereich des Saubaches zehn Häuser im Überflutungsbereich. Der Saubach ist im weiteren Verlauf über die Ufer getreten. Die Einsatzkräfte sind hier derzeit mit Entlastungsentwässerungen beschäftigt.

Parthe-Pegel

Parthe-Pegel “Albrechtshain”

Grundschule und Kindergärten geschlossen – KEINE Notbetreuung!

In Naunhof ist die Leipziger Straße wegen Hochwassers der Parthe gesperrt!

Aktualisiert 4.6.2013, 7:00 Uhr: Die aktuellen Straßensperrungen im Landkreis Leipzig finden Sie hier: Strassensperrungen-Landkreis

Aktualisiert 4.6.2013, 6:30 Uhr: Das Landratsamt warnt davor, bereits jetzt eigenmächtig in die evakuierten Gebiete zurückzukehren! Für die Bevölkerung in den Gebieten mit angeordnetem Katastrophenalarm wird auf folgendes hingewiesen: Solange der angeordnete Katastrophenalarm für das jeweilige Gebiet nicht aufgehoben ist, ist ein eigenmächtiges Zurückkehren in die betreffenden Gebiete, dass Betreten von Gebäuden und Grundstücken zu unterlassen, solange keine Freigabe erfolgt ist.
Vor der Freigabe müssen alle Gebäude und Grundstücke entsprechend bautechnisch, nach hygienischen und gesundheitsspezifischen Vorgaben begutachtet werden. Wenn diese Begutachtungen und die entsprechenden Freigaben erfolgt sind, wird eine gesonderte Mitteilung an die Bevölkerung ergehen.

Die Gemeinde Bennewitz informiert: Die Lage sei weiterhin ernst, aber stabil. Auch hier gehen die Pegel zurück. In der Nacht drohte der Deich in Schmölen zu brechen, konnte aber durch die Hilfe befreundeter Feuerwehren gerettet werden. Das Wasser zwischen Schmölen und Bahndamm geht ebenfalls zurück.

Aktualisiert 4.6.2013, 6:00 Uhr: Alle Pegel fallen kontinuierlich weiter! Lediglich 4 Pegel im Einzugsgebiet haben noch Warnstufe 4 (Golzern, Colditz, Leisnig, Bad Düben)!

Golzern (Vereinigte Mulde): 6,93m (Fallend, letzte Stunde -7cm)
Colditz (Zwickauer Mulde): 5,15m (Fallend, letzte Stunde -5cm – hier kann alsbald mit dem Verlassen der Warnstufe 4 gerechnet werden)
Leisnig (Freiberger Mulde): 6,29m (Fallend, letzte Stunde -2cm) 

Wetter: Stark bewölkt, zahlreiche Schauer und einzelne Gewitter. Nachts zunehmend trocken und Wolkenauflockerungen.

Die Nordostströmung zwischen einem ausgeprägten Tiefdruckgebiet über Südosteuropa und einem Hochdruckgebiet über Skandinavien schwächt sich zwar weiter ab, jedoch werden nochmals feuchte Luftmassen nach Sachsen geführt.

Von der Früh weg ziehen teils kräftige Schauer und vereinzelte Gewitter von Polen besonders in die Gebiete entlang und östlich der Elbe. Dort gilt bis 7 Uhr eine 5-stündige Starkregenwarnung für Niederschlagsmengen von 10 bis 20 l/qm. Ab der Mittagszeit entwickeln sich in ganz Sachsen teils kräftige Schauer und lokal ein kurzes Gewitter, wobei örtlich mit Starkregen von 10 bis 15 l/qm Niederschlag in 1 Stunde gerechnet werden muss. Auf dem Kamm des Erzgebirges weht der Nord- bis Nordostwind teils böig mit Spitzen bis 60 km/h (Bft 7).
In der Nacht zum Mittwoch werden keine warnrelevanten Wettererscheinungen erwartet.

Aktualisiert 4.6.2013, 3:00 Uhr: Die Ereignisse der letzten Stunden: Die Deiche bei Püchau wurde aufgegeben, so wie alle Dämme, die nicht nach 2002 neu aufgebaut wurden. Gehalten wurden nur Deiche, die ein hundertjähriges Hochwasser durchstehen konnten, so der Sprecher vom Landratsamt, Bergmann.

Bergmann betont, dass die Pegel sich nur langsam zurückziehen werden, wenn kein Regen mehr kommt.

Alle Evakuierungsmaßnahmen sind ab sofort beendet. Bevölkerung muss sich noch ein oder zwei Tage gedulden, bis Erdgeschosse wieder bezogen werden können.

Schäden sind noch nicht bekannt, Erhebung beginnt nach Abfluss des Wassers.

Aktualisiert 4.6.2013, 1:00 Uhr: Nach Informationen des Sprechers des Landratsamtes Grimma, Bergmann, werden die Deiche unterhalb von Grimma nicht mehr verteidigt.
Der Wurzener Feuerwehr gelingt es bis zur Stunde, die Deiche der Stadt erfolgreich zu verteidigen. Derzeit spielt den Rettungskräften der stagnierende Muldepegel in die Hände.
Den Rettungskräften ist es vor kurzem gelungen, das Wasserwerk zu sichern.

Aktualisiert 3.6.2013, 23:00 Uhr: Zu Beginn der Nacht noch ein Blick auf die aktuellen Pegel – die erfreulich rückläufig sind! An der Zwickauer Mulde haben erste Pegel bereits die Warnstufe 4 verlassen – alle Pegel sind fallend oder stabil.

Die Hoffnung auf ein Ende des Hochwassers ist berechtigt! In einzelnen Straßen zieht sich der Fluß bereits zurück.

Golzern (Vereinigte Mulde): 7,42m (Fallend, letzte Stunde -4cm)
Colditz (Zwickauer Mulde): 5,76m (Fallend, letzte Stunde -10cm)
Leisnig (Freiberger Mulde): 6,85m (Fallend, letzte Stunde -5cm) 

Die Landeshochwasserzentrale meldet:

In den Ober- und Mittelläufen sind aktuell unterschiedliche Tendenzen der Wasserstandsentwicklung festzustellen. Während im Gebiet der Zwickauer Mulde gleichbleibende bis langsam fallende Wasserstände beobachtet werden, steigen im Gebiet der Freiberger Mulde aufgrund der derzeitigen Niederschlagsverteilung die Wasserstände wieder etwas an.

Die aus den heutigen Niederschlägen resultierenden Wasserstandsscheitel werden die in der vergangenen Nacht aufgetretenen jedoch nicht überschreiten. In den Unterläufen von Zwickauer Mulde und Freiberger Mulde haben sich die Hochwasserscheitel ausgebildet. Auch am Pegel Golzern 1/Vereinigte Mulde ist am späten Vormittag und am Nachmittag ein langgestreckter Scheitel zwischen 780 und 810 cm zu erwarten. Mit dem weiteren Wellenablauf in der Vereinigten Mulde ist morgen früh (0.00 Uhr bis 04.00 Uhr) mit dem Beginn der Scheitelausbildung am Pegel Bad Düben 1 bei einem Wasserstand von 890 bis 920 cm zu rechnen.

Mit Ausnahme der Pegel an der Vereinigten Mulde wird sich ab den Abendstunden an allen Pegeln ein langsamer Rückgang der Wasserführung durchgesetzt haben. 

__________________________________________________

 

Weitergehende Informationen finden Sie hier:

Stadt Grimma

Feuerwehr Colditz

Pegelstände vom Landeshochwasser-Zentrum

Deutscher Wetterdienst

Polizei: Verkehrswarndienst

NOTRUFNUMMERN:

Landratsamt: 03437/9841781     03437/9843741     03437/9843745

Bürgertelefon für Colditz: 034381 / 83800

Hochwasserstab der Stadt Grimma   Tel.:   03437/ 98 58 0

Helfertelefon der Stadt Grimma   Tel.: 0151/ 58 03 41 80

 

Die Ereignisse vom Montag finden Sie HIER!

Die Ereignisse vom Sonntag finden Sie HIER!

Die Ereignisse vom Donnerstag / Freitag / Sonnabend finden Sie HIER!

Ein Kommentar

  1. Nico und Nicolle

    5. Juni 2013 at 09:51

    Vielen Dank für die Berichterstattung. Wir fühlten uns hier besser informiert als z.B. über Radio und Fernsehen. Sachliche Fakten, schnelle Information und nicht zu sehr emotionsgeladen..denn Emotionen durchleben die Menschen im Muldental genug. Großes Lob und Hut ab.

Kommentar verfassen